superwood architekturforum

am 04. Februar 2016 fand im internationalen congresscenter messe stuttgart die Dach + holz international statt, eine messeplattform für Akteure des  Zimmerer-, Dachdecker- und Klempner-Handwerk süber Architekten bis zur Immobilienwirtschaft. die messe bot einen Überblick über das Angebot der Holz- und Dachbaubranche. für Architekten war sicherlich das im rahmen der fachmesse angebotene Symposium superwood von Interesse. in sechs vorträgen wurden herausragende Projekte aus ganz europa durch ihre planer vorgestellt. alle Projekte waren dabei zukunftsweisend durch die besondere Verarbeitung und Anwendung im Zusammenhang mit dem Werkstoff holz.

superwood01

 

liste der vortragenden:
Anssi Lassila mit seinem Büro OOPEAA aus Finnland stellte das Projekt ‘Puukuokka Housing Block’ in Jyväskylä
 vor.

Gramazio Kohler Research, Schweiz, eine Forschungsabteilung der eth Zürich präsentierte ‘Das sequentielle Dach’ an einem Neubau der ETH Zürich. Geometrisch komplexe Formen sind dabei das Spezialgebiet von Aleksandra Anna Apolinarska, einer Absolventin der Universität stuttgart, die in ihrem Vortrag neueste Einsatzmöglichkeiten von Robotertechnik in der Fertigung von hochkomplexen holzelementen aufzeigte.

Andreas Krawczyk von nkbak, Deutschland stellte die Europäische Schule in  Frankfurt am Main vor.

Rüdiger Lainer von RLP Rüdiger Lainer + Partner, Österreich arbeitet seit über 20 Jahren in den Bereichen Architektur, Städtebau und Generalplanung. er zeigte Möglichkeiten des Wohnbaus in mehrgeschossigen Holzhäusern am Beispiel HoHo Wien, Holzhochhaus, Seestadt Aspern, Wien vor.

Spela Videčnik von OFIS Arhitekti, Slowenien überraschte mit eindrucksvollen Projekten, die mit studierenden der Harvard university in ihrem Heimatland entstanden sind. 
Alpine Schutzhütte, Skuta 2.532m ü.NN waren nur eines der präsentierten Beispiele.

Hightech-Kommunikation mit CNC nannte sich der vortragstitel von Lehmann Timber Code aus der  Schweiz.
Als Spezialist für die Entwicklung und Fertigung komplexer Strukturen aus Holz hat sich Timber Code mit der Robotertechnik in der holzfertigung auseinandergesetzt und versucht den Werkstoff holz wieder attraktiv, vor allem in neuen Einsatzorten, zu machen.

superwood02